Dienstag, 7. September 2021
I'm Leaving, Sorry For Your Loss
Viele hassen den kleinen Prinzen, weil über Jahrzehnte Zitate daraus klischeehaft totgeritten wurden . Die eigentliche Intention beim Schreiben war für Saint-Exupéry allerdings der Verlust seines Freundes und die Aufarbeitung dieses traumatischen Ereignisses. Ich nehme an, dass Prinzenhasser auch sonstige Bücher von ihm meiden. In einer kurzen Betrachtung legt Maria Popova dem Conoisseur Wind, Sand und Sterne nahe.
"Nothing can match the treasure of common memories, of trials endured together, of quarrels and reconciliations and generous emotions. It is idle, having planted an acorn in the morning, to expect that afternoon to sit in the shade of the oak." Und das erinnert mich wiederum an sein wenig bekanntes Essay Bekenntnis einer Freundschaft, das mich einst über den Verlust einer langjährigen Schulfreundin hinwegtrug.
Im Artikel wird übrigens am Ende auf Maria Mitchell verwiesen, die im 19 Jahrhundert die sehr fortschrittliche Ansicht vertrat, statt eine Person zum Zentrum des eigenen Universums zu machen, lieber viele Freundschaften zu pflegen, die unterschiedliche Bereiche bedienen. Das ist aber ein anderes Thema.

*******

You and the thing that you love.
Der kurze Film erzählt die Geschichte des sehbehinderten Skateboarders Nick Mallins. Ich vermute, Sie denken jetzt: "Ja klar, eine dieser amerikanischen Dontgiveup und Youcandoit Geschichtchen". Für mich ist es aber eher eine Geschichte von Trialanderror und davon, wieviel Kraft aber auch Zeit es braucht, sich nach einem Tiefschlag aufzurappeln und dort anzuknüpfen, wo man mal war. Und davon, dass Fortschritt nicht linear verläuft, sondern sich Rückschläge ständig wiederholen. Das wird im Nachhinein ja gerne vergessen. Die eigentliche Stärke ist nämlich, immer weiterzumachen. Den imaginierten Endpunkt gibt es nicht, nur die Veränderung.

******

Noch einen Beitrag zum Thema Trauer. Weil er so treffend ist. Weil Viele in den letzten zwei Jahren etwas verloren haben:

"Grief is brutally painful. Grief does not only occur when someone dies. When relationships fall apart, you grieve. When opportunities are shattered, you grieve. When dreams die, you grieve. When illnesses wreck you, you grieve.

So I'm going to repeat a few words I've uttered countless times; words so powerful and honest they tear at the hubris of every jackass who participates in the debasing of the grieving:

Some things in life cannot be fixed. They can only be carried."
.

... link (3 Kommentare)   ... comment


Sonntag, 5. September 2021
A room with a view (42)


Vancouver

... link (3 Kommentare)   ... comment


Sonntag, 29. August 2021
Old Games


Als der Disney-Zeichentrickfilm Bambi 1950 in die deutschen Kinos kam, gab es wohl auch schon Fanartikel. So erbte ich um die zwanzig Jahre später als Kind das Brettspiel meiner Mutter. Vor kurzem ist es wieder aufgetaucht und soll nun an meine Nichte weitergegeben werden, natürlich nicht ohne die Schachtel vorher zu reparieren. Das Spielbrett, die bemalten Zinnfiguren, einfach alles ein zeitloses Kleinod wie auch der Film selbst.



Natürlich hatte ich den Film damals gesehen, natürlich war er für mich erschreckend, denn in einer Kinderseele ist die Handlung eines Zeichentrickfilmes so real wie das Erlebte draussen. Und so hat mich die Geschichte um Bambi nicht mehr losgelassen. Inzwischen erinnere ich mich vor allem an den Spruch: "Wenn man nichts nettes zu sagen hat... einfach mal den Mund halten." Der ist auch nach vielen Jahren aktueller denn je.

... link (1 Kommentar)   ... comment